WERBUNG • Ihr Lieben, vor wenigen Tagen ist mein neues Buch „Inner Glow“ erschienen und passend dazu habe ich ein super leckeres, schnell zubereitetes Frühstücksrezept für euch: Cremigen Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren.

Mandeln als Ergänzung zum täglichen Beauty-Programm

Wusstet ihr schon, dass das Snacken von Mandeln zur Gesundheit von normaler Haut, Haaren und Nägeln beitragen kann? Denn Mandeln sind reich an Zink, das zum Erhalt normaler Haare und Nägel beiträgt. Die in Mandeln enthaltenen B-Vitamine (Niacin und Riboflavin) tragen ebenfalls zum Erhalt der normalen Haut bei und sind die perfekte Ergänzung zum täglichen Schönheitsprogramm. Darüber hinaus enthält eine Handvoll Mandeln (28 g) 60 % der täglich empfohlenen Menge an Vitamin E, das die Zellen vor oxidativem Stress schützen kann, der durch Schadstoffe, UV Strahlung, Zigarettenrauch oder andere Umweltfaktoren hervorgerufen werden kann. Oxidativer Stress entsteht in unserem Körper, wenn mehr freie Radikale entstehen, als unschädlich gemacht werden können. Freie Radikale sind chemische Verbindungen, die unsere Körperzellen schädigen können. Die Folge von zu viel oxidativem Stress sind eine beschleunigte Hautalterung, er kann aber auch zu chronischen Entzündungen und weiteren Krankheiten führen. Deshalb ist es so wichtig, die Haut nicht nur von außen zu pflegen, sondern auch darauf zu achten, die Haut durch die richtige Auswahl von Lebensmitteln von innen heraus zu stärken.

Ich snacke deshalb jeden Tag eine Handvoll Mandeln (28 g) – und zwar meist als Zwischenmahlzeit. Egal ob pur oder in Kombination mit frischen oder getrockneten Früchten sind sie einfach lecker! Sie enthalten energiespendendes Eiweiß, ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe, die dabei helfen, bis zur nächsten Mahlzeit durchzuhalten. Außerdem snacke ich sie nicht nur gerne täglich, sondern füge sie auch als Zutat zu meinen Gerichten hinzu.

Und noch mehr „Skin Food“

Wie ihr gerade erfahren habt, sind Mandeln also eine clevere und gesunde Wahl. Auch die Haferflocken, Heidelbeeren und der rohe Kakao in diesem Frühstück sind pures „Skin Food“: Haferflocken sind unter anderem reich an Biotin, Zink und Kupfer, die ebenfalls gut für Haut, Haare und Nägel ist.

Heidelbeeren enthalten besonders viele Antioxidantien (die Stoffe, die freie Radikale unschädlich machen). Dadurch wirken sie stark entzündungshemmend. Genau wie Haferflocken enthalten Heidelbeeren viele Ballaststoffe, die für eine gesunde Darmflora wichtig sind.

Außerdem gebe ich etwas Ceylon-Zimt über meinen Porridge, der ebenfalls viele Antioxidantien enthält und entzündungshemmend wirkt.

Auch roher Kakao enthält viele Antioxidantien – bei regelmäßigem Verzehr kann die Hautalterung verzögert werden.

Der Porridge hat noch einen weiteren Vorteil: Er ist – wie die meisten meiner Rezepte – schnell zubereitet und schmeckt natürlich wahnsinnig lecker!

Cremiger Vanille-Porridge mit Mandeln und Heidelbeeren

Rezept drucken
Rezept drucken
Portionen
Vorbereitung 10 Min.
Kochzeit 4 Min.
Wartezeit
ZUTATEN:
ANLEITUNG:
  1. Den Mandeldrink in einem kleinen Topf aufkochen, die Haferflocken hineingeben und etwa 3-4 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren. Die Vanille unterrühren.
  2. Die Heidelbeeren waschen und verlesen. Etwa die Hälfte der Heidelbeeren halbieren. Die Mandeln grob hacken. 2 EL Mandelmus mit dem Kakao verrühren.
  3. Den Hafer-Porridge auf zwei Schalen verteilen. Heidelbeeren, Mandeln, weißes Mandelmus, Kakao-Mandelmus und Zimt darüber geben.
 
NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@projekt_gesund_leben) und meiner Community auf Instagram und nutze meine Hashtags #projektgesundleben und #projektzuckerfrei!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit California Almonds.

10 Kommentare
  1. Petra rohland
    Petra rohland sagte:

    Hannah uch habe eine Frage an dich ..kaufst du deine haferflocken oder besitzt du eine quetsche …der man nachsagt das die haferflocken frischer und gesünder würden…
    Ich bin schon ewig am überlegen ob ich mir diese kaufe …
    Danke und Gruß Petra

    Antworten
  2. Wiebke
    Wiebke sagte:

    Hallo Hannah,
    im Rezept unter Punkt 3 steht „weißes Mandelmus“. Es ist aber oben in der Rezeptliste nicht erwähnt….?

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Wiebke,
      doch, steht dort – der dritte Punkt von unten in der Zutatenliste: 4 EL Mandelmus. :-)
      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten
  3. kerstin
    kerstin sagte:

    Hallo Hannah,
    4 EL Mandelmus erscheinen mir sehr viel – zudem noch 1EL Kakaopulver dazu kommt. Wird das nicht zu ölig?

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Hallo Wiebke,
      die 4 EL Mandelmus sind ja für 2 Portionen und du kannst entöltes Kakaopulver verwenden – oder halt einfach weniger Mandelmus, wenn dir das zu viel ist. :-)
      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten
  4. Antje
    Antje sagte:

    Liebe Hannah,

    ein tolles Rezept, das ich unbedingt ausprobieren werde. Enthält eigentlich Mandelmus alle von dir oben genannten wichtigen Inhaltsstoffe, die in ganzen Mandeln enthalten sind?

    Liebe Grüße
    Antje

    Antworten
    • Hannah Frey
      Hannah Frey sagte:

      Liebe Antje,
      ja genau, Mandelmus sind ja „nur“ zu Mus verarbeitete Mandeln, wenn du dunkles Mandelmus nimmst, sind alle Nährstoffe enthalten. :-)
      Liebe Grüße
      Hannah

      Antworten
      • Antje
        Antje sagte:

        Liebe Hannah,
        danke für deine Antwort, dann gehe ich heute wohl mal Mandelmus kaufen! :-)
        Liebe Grüße
        Anthe

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.